“16 Jahre und erst recht stolz! ” Erfolgsbasis für das Hörakustik-Fachgeschäft ‘LEMKE hören’ ist eine gute Ausbildung.

Neu-Ulm. Seit 16 Jahren ist das Unternehmen für seine Kunden aktiv. Lennard Lemke, ausgebildeter Hörgeräte-Akustiker-Meister, Master Professionell, Pädakustiker und Audiotherapeut, weiß, dass für solch einen Erfolg nicht die Arbeit eines Einzelnen ausreicht, sondern es ein konsequent ausgebildetes, gutes Team braucht. Nun feiert das Fachgeschäft am Petrusplatz das 16-jährige Jubiläum. „Die vermeintlich runden Jubiläen feiern - wie 10, 15 oder 20 Jahre - kann jeder. Unser Team ist einfach etwas Besonderes" meint Lennard Lemke schmunzelnd.

Konsequente Ausbildung, die Möglichkeit für persönliches Einzelcoaching und zur Mitsprache bei den Arbeitsprozessen sind die Basis für den langjährigen Erfolg.Lennard Lemke weiß um die Wichtigkeit, sich im Markt mit der sich stetig verändernden Technologie weiter zu entwickeln. Die Erfolgsgeschichte seines Fachgeschäftes gibt ihm Recht. Es ist äußerst wichtig für Lemke, dass seine Mitarbeiter - nicht nur er selbst – immer auf dem neusten Stand der Dinge bleiben. Regelmäßig schulen sie sich gegenseitig, besuchen Fortbildungen oder Fachkongresse zum Thema.

"LEMKE hören" in Neu-Ulm - seit 16 Jahren die berufliche Heimat von Lennard Lemke und beliebter Anlaufpunkt für viele, die Hilfe suchen. Er und sein Team kümmern sich kompetent um die Belange der Menschen.

Von Anfang an hatte Lennard Lemke auch immer Lehrlinge zur Ausbildung, auf deren hohen Standard Meister Lemke zu Recht sehr stolz ist. Es sind etliche, die in den vergangenen 16 Jahren die hohe Qualität seiner Ausbildung mitnehmen konnten - und inzwischen die Meisterprüfung oder Hochschulabschlüsse abgelegt haben.

Für Lennard Lemke ist sein Beruf eine Überzeugungstat. 1991 legte er die Gesellenprüfung zum Hörgeräteakustiker ab. 1998 folgte die erfolgreiche Meisterprüfung. 2000 schloss er die Ausbildungen als Betriebswirt des Handwerks und zum Pädakustiker ab. 2008 kam schließlich noch der  Audiotherapeut dazu, der die individuelle ganzheitliche Hörentwicklung, den Umgang mit der Schwerhörigkeit, Rehabilitation für Erwachsene mit den besten Hilfsmitteln beinhaltet. Zusatzqualifikationen, die nicht viele haben und das spüren die Kunden.

Am 23. Juli 2004 wurde das Fachgeschäft am Petrusplatz in Neu-Ulm eröffnet. In den letzten Jahren wurden die Räumlichkeiten erweitert und die Computer-, Anpassungs-Systeme stetig der technischen Entwicklung angepasst. Stillstand ist nicht vorgesehen. Auch der Service hat einen extrem hohen Stellenwert im Betrieb. Ungewöhnlich in der Branche ist, dass eine "Empfangsdame" die Kunden freundlich begrüßt und jeder und jedem das Gefühl gibt, willkommen und richtig am Platz zu sein. Es ist durchaus wichtig, die Kunden von Anfang an individuell in einer Wohlfühlatmosphäre zu betreuen und ihnen die Sicherheit zu geben, die es braucht, um das richtige Hörgerät für den individuellen Bedarf zu finden.

Ein freundlicher Empfang ist bei LEMKE hören eine Selbstverständlichkeit, die die Kunden sehr schätzen.

Der Kundenbereich wurde mit einer neuen Klimatisierung ausgestattet, so dass für alle Anwesenden allzeit, auch bei heißem Wetter, ein angenehmes Klima herrscht und die notwendige Konzentration auf die wichtige Arbeit fokussiert bleiben kann. Investitionen in die Schalldämmung und -isolierung oder wohnliche Schreinermöbel verbesserten die Arbeit zur Anpassung der Hörgeräte für Team und Kunden.

"Warum gehen die Menschen zu einem Hörgeräte-Akustiker mit Schwierigkeiten beim Hören und zu einem Optiker, wegen einer neue Brille?" Eine Frage, die auch Lennard Lemke immer wieder umtreibt. Der Zugang der Menschen zu verfügbarer Hilfe scheint unterschiedlich. Um mit persönlichen Empfindungen besser umzugehen, ist gutes Hören für die Teilhabe am täglichen Leben essenziell.

Kommentare sind deaktiviert